Rezeptvorschlag für das Weihnachtsmenü

Geschrieben von:  |  Kategorie: Ayurvedische Rezepte |  Schlagwörter: , , , ,
17.12.2016
Beitrag teilen:
FacebookLinkedInShare
Spitzkohlschnitten an Bratkartoffelsalat

Geschmorte Spitzkohlschnitze auf Quitten-Steckrübengemüse, Bratkartoffelsalat und Karottensauce

- von Ayurveda-Koch Frank Gauß -


Geschmorte Spitzkohlschnitze
1 Spitzkohl
1 Stange Lauch
Ghee
1 EL Piement
½ TL Salz
1 EL Kümmel
½ TL Pfeffer
½ TL Senfsaat

Lauch waschen, das helle Stück abschneiden und das Grüne des Lauches in längliche Streifen schneiden. Diese werden kurz blanchiert und anschließend zum Binden des Kohls genommen. Gewürze in einem Mörser mahlen.

Nun die äußeren Blätter des Spitzkohls entfernen, waschen und die Spitze abschneiden; dann den Kohl in gleichgroße Spalten (Schnitze) schneiden und mit dem Lauch binden (hier ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt, der Knoten um den Kohl sollte festsitzen, damit er nicht auseinanderfällt). Mit der vorbereiteten Gewürzmischung würzen und bei mittlerer Temperatur anbraten, sodass die Spalten von beiden Seiten goldbraun sind und die Gewürze ihr Aroma entfalten können. Anschließend werden diese in eine Auflaufform geschichtet und für 15-20 Minuten bei 150 Grad in den Ofen geschoben.

Karottensauce
4 mittlere Karotten
2 Schalotten
½ Knoblauchzehe
200 ml Karottensaft
Würzkräuter (Rosmarin/Thymian)
Olivenöl
1 Zitrone

Karotten und Schalotten schälen, grob schneiden und in wenig Olivenöl bei mittlerer Temperatur leicht anbraten. Knoblauchzehe kurz mit anschwitzen, alles zusammen mit Karottensaft ablöschen und bei geschlossenem Deckel solange dünsten, bis das Gemüse weich ist. Anschließend das Ganze pürieren und mit den Würzkräutern, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Quitten-Steckrübengemüse
300 g Steckrüben
300 ml Gemüsebrühe
1 Stange Lauch
1-2 Quitten, geschält und gewürfelt
1 TL Senfsaat
1 TL Anis
½ TL Kümmel
½ TL Kurkuma
2 Lorbeerblätter
2 Nelken
Olivenöl

Steckrüben schälen und in Rauten oder Würfel schneiden. Den hellen Teil vom Lauch nutzen, diesen halbieren und in Streifen schneiden. Die Gewürze, außer Kurkuma, in wenig Olivenöl solange erhitzen, bis die Senfsaat springt. Lauch zugeben und kurz mit anschwitzen. Nun die Quitten und Steckrüben zugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Anschließend Kurkuma hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei geschlossenem Deckel fertig dünsten.

Bratkartoffelsalat
600 g Kartoffeln
1 rote Zwiebel
1 Bund Petersilie
2 Stangen Staudensellerie
½ Chilischote
Ghee

Essig-Öl-Dressing
3 EL Essig
1½ EL Zucker
1 EL scharfer Senf
8 EL Wasser
1 EL Öl
Salz, Pfeffer

Bei der Essig-Öl-Dressing Herstellung (aus den o.g. Zutaten) darauf achten, das Öl tropfenweise zuzugeben, damit sich eine Emulsion bilden kann.

Kartoffeln schälen und in 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln ebenfalls schälen und würfeln, Petersilie hacken, Staudensellerie waschen und in Scheiben schneiden, Chilischote waschen, entkernen und in Würfel schneiden.

Kartoffeln mit Ghee bei mittlerer Temperatur von allen Seiten goldbraun braten, Zwiebel, Chili und Staudensellerie zugeben, bis alles glasig gedünstet ist. Das Ganze nun mit dem Essig-Öl-Dressing ablöschen. Ganz zum Schluss die Kräuter unterheben und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp: Die Kartoffeln sollten erst kurz vor dem Anrichten fertig gemacht werden, so bleiben sie knackig und sehen schöner aus.

 

Viel Spaß und Liebe beim Kochen. Ihr Frank Gauß

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Irina Fenov

Mitarbeiterin der Marketing- und PR-Abteilung im Parkschlösschen

Frau Fenov studierte Kulturwissenschaft an der Universität Koblenz-Landau. Seit Ende 2014 arbeitet Sie in der Presse- und Marketingabteilung des Ayurveda Parkschlösschens und ist zuständig für den Parkschlösschen-Blog, Social Media, die Parkschlösschen-Website und Online-Marketing.

MailE-Mail an Irina Fenov verfassen