Gemüseempfehlungen für die Doshas

Geschrieben von:  |  Kategorie: Basiswissen Ayurveda, Ernährungstipps |  Schlagwörter: , , ,
30.06.2019
Beitrag teilen:
FacebookLinkedInShare
Jedes Nahrungsmittel wirkt auf das Gleichgewicht der Doshas. Lesen Sie hier, welche Wirkung verschiedene Gemüsesorten auf die Doshas haben.

Die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha sind nicht nur in unserem Organismus vertreten, wirken im Laufe des Tages, der Jahreszeiten und des Lebensalters, auch jedes Nahrungsmittel ist einem Dosha zugeschrieben. So besteht im Ayurveda alles aus den fünf Grundelementen Feuer, Wasser, Erde, Luft und Raum und diese wirken auf das Gleichgewicht der Doshas.

„Gleiches erhöht Gleiches und Gegensätzliches gleicht sich aus.“

Das Ziel des Ayurveda ist ein Leben in Balance und im Einklang mit der Natur. Dafür ist es wichtig, die eigene Dosha-Konstitution zu kennen und nach dieser zu Leben. Eine wichtige ayurvedische Faustregel besagt, das Gleiches Gleiches erhöht und Gegensätzliches sich ausgleicht. Wenn Sie z.B. ein Vata-Typ sind, dann sollten Sie Vata-erhöhende Aktivitäten, Lebensmittel usw. vermeiden und in der Tages- oder Jahresbedingten Vata-Zeit Ausgleich schaffen, da es sonst zu einem Vata-Überschuss kommen kann.

Als Beispiel haben wir eine Auflistung, wie jeweilige Gemüsesorten auf das Gleichgewicht der Doshas wirken, für Sie erstellt:

VATA

Vata reduzierend:
Avocado, Karotten, Kerbelwurzel, Knoblauch, Koriander (frisch), Meeresalgen, Okra, Pastinake, Petersilienwurzel, Radieschen, Rote Bete, Schwarzwurzel, Süßkartoffeln, Zwiebeln (gekocht)

Vata neutral:
Artischocken, Auberginen, Bohnen (grün), Erbsen (frisch), Fenchel, Gurken, Kartoffeln, Kürbis, Oliven, Rettich, Sellerie, Tomaten (reif), Zucchini

Leicht anregend:
Blattgemüse, Blumenkohl, Brokkoli, Chicorée, Chinakohl, Endivien, Grünkohl, Kohlrabi, Kopfsalate, Korianderblatt, Löwenzahn, Paprika, Petersilienblatt, Pilze, Rosenkohl, Spargel, Spinat, Sprossen, Weißkohl

Vata erhöhend:
Zwiebeln (roh)

PITTA

Pitta reduzierend:
Artischocken, Blattgemüse, Blumenkohl, Brokkoli, Endivien, Koriander, Sprossen, Süßkartoffeln

Pitta neutral:
Avocado, Erbsen (frisch), Gurke, Kartoffeln, Kohl, Kürbis, Okra, Pastinake, Pilze, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Schwarzwurzel, Spargel

Leicht anregend:
Aubergine, Karotten, Lauch, Meeresalgen, Paprika, Peperoni, Petersilienwurzel, Radieschen, Rettich, Sellerie, Tomaten (reif), Zwiebeln (gekocht)

Pitta erhöhend:
Knoblauch, Tomaten (unreif), Zwiebeln (roh)

KAPHA

Kapha reduzierend:
Artischocken, Blattgemüse, Brokkoli, Endivien, Knoblauch, Korianderblatt, Petersilienblatt, Rettich, Salate, Sellerie, Spargel

Kapha neutral:
Blumenkohl, Bohnen (grün), Karotten, Kartoffeln, Kohl, Kohlrabi, Lauch, Paprika, Peperoni, Radieschen, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Zwiebeln (gekocht)

Leicht anregend:
Auberginen, Avocado, Gurken, Kürbis, Meeresalgen, Okra, Oliven, Petersilienwurzel, Pilze, Schwarzwurzel, Sprossen, Süßkartoffeln, Tomaten, Zucchini

Kapha erhöhend:
Keine


Weitere Infos zu den Doshas >>

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Dr. med. Gerd Bigus

Facharzt für Anästhesiologie, Arzt für Naturheilverfahren und Homöopathie & Ayurveda Mediziner

Nach Medizinstudium und Promotion bildete sich Dr. Bigus zunächst in Naturheilverfahren, Schmerztherapie und Homöopathie fort. 1997 gründete er sein eigenes Ayurveda-Institut und praktizierte anschließend in mehreren privatärztlichen Praxen und Instituten. Eine Weiterbildung zum Ayurveda-Therapeuten rundet sein tiefes medizinisches und therapeutisches Wissen ab. Seit Mai 2010 gehört Herr Dr. Bigus zum Mediziner Team des Parkschlösschens.

MailE-Mail an Dr. med. Gerd Bigus verfassen