Kapha reduzieren – einfach und effektiv!

Geschrieben von:  |  Kategorie: Tipps für den Alltag |  Schlagwörter: , , , , , ,
22.02.2015
Beitrag teilen:
FacebookLinkedInShare
Kapha reduzieren mit Ayurveda

Im kalten und nassen Frühjahr herrscht das Dosha Kapha vor. Durch die Temperatur- und Lichtzunahme mit dem kommenden Frühling wird Kapha langsam geschmolzen und muss ausgeleitet werden, da die Stoffwechselschlacken Ama sonst Gefäße und Organe blockieren und behindern können.
Der Ayurveda gibt viele effektive Empfehlungen, mit denen das Verdauungsfeuer Agni aktiviert und gestärkt und Ama abgebaut werden kann.

Dazu zählen neben
>> Detox-Kur
>> Flüssigkeitstag
>> Ingwerwasser
>> Garshan-Massage und
>> Pranayama-Übungen auch viel Bewegung und Sport.

Sportliche Aktivitäten haben viele gesundheitsfördernde Wirkungen: Der Körper wird beweglich und fit, die Muskulatur wird aufgebaut und die inneren Organe werden gestärkt. Außerdem werden Stresshormone sowie die Stoffwechselschlacken Ama abgebaut.
Sport reduziert Kapha. Besonders geeignet sind stramme Spaziergänge, Radfahren, Gymnastik, leichtes Joggen oder Rudern. Auch Schwimmen eignet sich dafür sehr gut. Mindestens 20 Minuten täglich sollten Sie sportlich aktiv sein, dabei jedoch nicht mehr als 50 Prozent Ihrer Leistungsfähigkeit überschreiten, da hier der maximale Erfolg liegt.

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Dr. med. Gerd Bigus

Facharzt für Anästhesiologie, Arzt für Naturheilverfahren und Homöopathie, mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Ayurvedische Medizin

Nach Medizinstudium und Promotion bildete sich Dr. Bigus zunächst in Naturheilverfahren, Schmerztherapie und Homöopathie fort. 1997 gründete er sein erstes, eigenes Ayurveda-Institut und praktizierte anschließend in mehreren privatärztlichen Praxen und Instituten. Eine Weiterbildung zum Ayurveda-Therapeuten rundet sein tiefes medizinisches und therapeutisches Wissen ab. Seit Mai 2010 gehört Dr. Bigus zum Mediziner Team des Parkschlösschens.

MailE-Mail an Dr. med. Gerd Bigus verfassen