Die Leber – ein wichtiges Entgiftungsorgan

Geschrieben von:  |  Kategorie: Basiswissen Ayurveda, Tipps für den Alltag |  Schlagwörter: , , ,
19.05.2019
Beitrag teilen:
FacebookLinkedInShare
Die Leber ist ein wichtiges Entgiftungsorgan - mehr dazu im Ayurveda Parkschlösschen Blog

Schaltorgan der Gesundheit


Die Leber gilt im Ayurveda sowie in der westlichen Schulmedizin als zentrales Entgiftungsorgan. Sie entscheidet mit über die Gesundheit aller anderen Organe und Körperfunktionen bis hin zur kleinsten Zelle. In der Leber finden wichtige Stoffwechselprozesse statt. Die aufgenommenen Getränke und Mahlzeiten werden hier umgewandelt und anschließend entweder unserem Organismus zugeführt oder über den Darm ausgeschieden. Auch aufgenommene Gifte werden in die Leber geleitet und hier verarbeitet. Die Leber produziert verschiedene Enzyme, die lebenswichtige Funktionen erfüllen und gilt als Hauptkontrollzentrale in Sachen Fettverdauung.

Durch schlechte Angewohnheiten im Alltag wird die Leber sehr belastet. Stress, Alkohol, zu viel Zucker, ungesundes und fettiges Essen, wenig Bewegung und schlechter Schlaf müssen fortwährend von der Leber ausgeglichen werden und schwächen das Organ.

Der Ayurveda sieht die Leber als eines der zentralen Organe des Verdauungsfeuers Agni an. Wenn unser Agni geschwächt ist, dann entsteht Ama (Stoffwechselrückstände), welches als Basis aller Krankheiten gilt. Erste Anzeichen einer überlasteten Leber sind ständige Müdigkeit, Erschöpfung, Verdauungsprobleme, Schlafstörungen oder auch unreine Haut.

Der Ayurveda spricht viele Empfehlungen aus, wie Sie Ihre Leber vor Übersäuerung schützen können:

  1. Richten Sie sich einmal in der Woche einen Suppentag ein. Verwenden Sie dabei überwiegend bitteres Gemüse, wie z.B. Artischocken, Chicorée, Erbsen, Karotte, Löwenzahn etc.
  2. Würzen Sie Ihre Mahlzeiten mit Agni-anregenden Gewürzen und Kräutern, wie z.B. Ingwer, Pippali (langer Pfeffer), Senfkörner, Kreuzkümmel, Anis, Steinsalz, Trikatu etc.
  3. Trinken Sie tagsüber jede halbe Stunde eine Tasse heißes, abgekochtes Wasser.
  4. Verzichten Sie auf Alkohol und süße Getränke.
  5. Das Abendessen sollte relativ leicht sein und nicht zu spät eingenommen werden.
  6. Machen Sie sich einen Leber-Wickel: In Rizinusöl getränktes Mull-Tuch über die Leber legen, mit einem trockenen Handtuch abdecken und eine Wärmflasche drauflegen – 10-20 Minuten wirken lassen.
  7. Nach Absprache mit einem Ayurveda-Mediziner können Leber-unterstützende Kräuterpräparate eingenommen werden, wie z.B. Kurkuma, Kutaki oder Neem.
  8. Trinken Sie Leber-Tee: Anis, Fenchel und Koriander zu gleichen Teilen mischen, 1 TL davon in einem Glas mit gekochtem Wasser übergießen und 5-7 Minuten ziehen lassen. Über den Tag verteilt 2-3 Gläser davon trinken.

Im Ayurveda Parkschlösschen haben wir ein spezielles Leber-Detox-Programm für Sie zusammengestellt, dass sich gezielt der umfassenden natürlichen Entgiftung der Leber auf Basis der ayurvedischen Heilkunst widmet. Leberzellschützende und regenerative Therapien, reinigende ayurvedische Massagen und die speziell auf die Leber abgestimmte Ayurveda Cuisine optimieren die Funktionsweise der Leber. Mehr zum Leber-Detox-Programm >>

drucken

One thought on “Die Leber – ein wichtiges Entgiftungsorgan”

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Vanita Kansal

Heilpraktikerin und Ayurveda Medizinerin, „Bachelor of Ayurvedic Medicine“ (Indien)

Frau Kansal ist seit 2012 Teil des Mediziner Teams im Ayurveda Parkschlösschen. Zuvor arbeitete sie als Gästebetreuerin in unserem Haus. Frau Kansal stammt aus Indien und schloss ihr Studium im Jahr 2006 ab. Anschließend war sie als Dozentin am tätig und arbeitete bis 2007 als Ayurveda Medizinerin in indischen Spezialkliniken und Krankenhäusern. Intensive Sanskrit- und Yogastudien verleihen ihr ein tiefes ayurvedisches Wissen. 2008 kam Sie nach Deutschland und absolvierte im Jahr 2016 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin.

MailE-Mail an Vanita Kansal verfassen