Erfrischung für den Sommer

Geschrieben von:  |  Kategorie: Ayurvedische Hausmittel, Tipps für den Alltag |  Schlagwörter: , , ,
05.08.2018
Beitrag teilen:
FacebookLinkedInShare
Erfrischung und Pitta-Reduktion für den Sommer mit Minzwasser

Minzwasser zur Pitta-Reduktion

Aktuell herrscht in unserer Umwelt sehr hohes Pitta vor und damit bestimmen Hitze, Energie, Temperament und Antrieb unseren Alltag. Für diese heiße Zeit des Jahres empfiehlt der Ayurveda verschiedene Maßnahmen, die den Körper von innen kühlen, erfrischen und Pitta reduzieren.

Wichtig dabei ist, dass Getränke und Nahrungsmittel mit kühlenden Eigenschaften – und nicht kalten – eingenommen werden. Kalte Getränke oder eiskalte Speisen müssen im Magen erst auf die ideale Verdauungs-Temperatur (37°C)  aufgeheizt werden, was den Körper wiederum Energie kostet und Wärme entstehen lässt. Zudem ziehen sich durch kalte Speisen und Getränke im Magen gleichzeitig die Hautporen zusammen und es kann weniger Hitze nach Außen abgegeben werden. Idealerweise sollten also alle Getränke und Nahrungsmittel Raumtemperatur haben.

Achten Sie also auf Pitta-reduzierende Nahrungsmittel und Gewürze, die einen süßen, bitteren oder herben Geschmack haben, wie z.B.: grünes Gemüse, Fenchel, Brokkoli, Gurken, Oliven, aber auch Melonen, Mango, frische Feigen sowie bittere Kräuter, wie Koriander, Dill und Borretsch.

Ein wundervoll-erfrischendes Getränk für heiße Sommertage ist Minzwasser:

Einfach ein paar frische Minzblätter in eine Karaffe geben, raumtemperiertes Wasser hinzufügen, eine Weile ziehen lassen (geht auch über Nacht) und über den Tag verteilt trinken. Die Karaffe können Sie immer wieder mit Wasser auffüllen und so den ganzen Tag über das leckere und von innen kühlende Minzwasser genießen.

Wir wünschen erfrischende Sommertage!


Hier finden Sie das Rezept zu einem weiteren ayurvedischen Erfrischungsgetränk: Lassi >>

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Dr. med. Gerd Bigus

Facharzt für Anästhesiologie, Arzt für Naturheilverfahren und Homöopathie, mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Ayurvedische Medizin

Nach Medizinstudium und Promotion bildete sich Dr. Bigus zunächst in Naturheilverfahren, Schmerztherapie und Homöopathie fort. 1997 gründete er sein erstes, eigenes Ayurveda-Institut und praktizierte anschließend in mehreren privatärztlichen Praxen und Instituten. Eine Weiterbildung zum Ayurveda-Therapeuten rundet sein tiefes medizinisches und therapeutisches Wissen ab. Seit Mai 2010 gehört Dr. Bigus zum Mediziner Team des Parkschlösschens.

MailE-Mail an Dr. med. Gerd Bigus verfassen