Kleines Lexikon der Heilpflanzen & Gewürze: Koriander

Geschrieben von:  |  Kategorie: Ayurvedische Hausmittel |  Schlagwörter: , , , ,
31.01.2016
Beitrag teilen:
FacebookGoogle+LinkedInShare
Koriander_AyurvedaParkschloesschen

(Sanskrit: Dhanyaka)

Koriander, bei uns auch unter dem Namen „chinesische Petersilie“ bekannt, ist bitterscharf. Durch dieses Gewürz erhält Gemüse einen kühlenden Geschmack und schwere Speisen werden besser verdaulich. Außerdem werden mit ihm Brot, Suppen und Süßspeisen verfeinert.

In Indien sind vor allem die Koriander-Chutneys (süßsaure Marmeladen, die als Beilagen verwendet werden) berühmt.

Koriander kräftigt bei Schwächezuständen oder Herzproblemen, fördert die Verdauung und lindert Entzündungen des Magen-Darmsystems und der Harnwege. Es hilft gegen Wassereinlagerungen im Körper und wirkt krampflösend und appetitanregend. Als Tee mit Ingwer schafft es bei Erkältungen schnelle Abhilfe. Äußerlich hat sich der frische Saft bei Juckreiz und Entzündungen bewährt.

Koriander wirkt neutral auf alle drei Doshas.


Weitere Heilpflanzen & Gewürze:
Fenchel >>>
Oregano >>>
Safran >>>
Zimt >>>

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Sascha Weber

Stv. Küchenchef im Parkschlösschen

Nach seiner Ausbildung zum Koch verließ Herr Weber seine Heimat Traben-Trarbach an der Mosel, um in seinem Beruf Erfahrungen zu sammeln. Stationen seiner Karriere sind u.a. das Bristol Kempinski in Berlin und das Dorint Hotel in Leipzig. Nach 7 Jahren Wanderschaft kehrte Sascha Weber wieder an die Mosel zurück und unterstützt seit 1998 mit seinem breit gefächerten Fachwissen und einem reichen Erfahrungsschatz das Küchenteam des Parkschlösschens. Was ihn hier von Beginn an fasziniert hat, ist die Vielseitigkeit und Offenheit des Ayurveda, die ihm die Möglichkeit bietet, sich als Koch immer wieder kreativ und innovativ auszuleben.

MailE-Mail an Sascha Weber verfassen