Meditation gegen überzogenes Vata

Geschrieben von:  |  Kategorie: Yoga & Entspannung |  Schlagwörter: , , ,
10.12.2017
Beitrag teilen:
FacebookLinkedInShare
Meditation gegen überzogenes Vata zur Beruhigung und Entspannung

Viele Menschen haben Probleme damit, sich zu entspannen und den Kopf frei zu bekommen. Es fällt ihnen schwer, still zu sitzen, an nichts zu denken und gleichmäßig zu atmen.
Im Ayurveda werden diese Symptome dem Dosha Vata gleichgesetzt, das den Elementen Luft und Raum/Äther entspricht und die Eigenschaften trocken, leicht, beweglich, lebhaft, kalt und rau hat. Vata Dysbalancen äußern sich entsprechend durch Ruhelosigkeit, Schlafstörungen, Müdigkeit und Verstopfungen.

Mithilfe von Meditation kann angesammeltes Vata auf geistiger Ebene ausgeglichen werden, wodurch auch die Atmung und der Körper sanft beruhigt werden.

Anleitung zur Vata-ausgleichenden Meditation

Finden Sie eine bequeme Position, in der Ihre Wirbelsäule aufrecht ist. Halten Sie diese Stellung. Die Muskeln sind locker. Entspannen Sie Ihren Kiefer, die Zähne beißen nicht aufeinander, die Lippen sind geschlossen, ebenfalls entspannt und deuten ein leichtes Lächeln an. Schießen Sie Ihre Augen und lauschen Sie ein paar Minuten auf Ihren Atem.
Versuchen Sie sich einen brummenden Klang vorzustellen, etwa wie das Summen einer Biene, die wegfliegt und das Geräusch verblasst. Verweilen Sie in der Stille und spüren Sie, wie ruhig Sie werden.
Wenn Ihr Kopf sich wieder mit Gedanken füllt, dann stellen Sie sich wieder das summende Geräusch vor. Versuchen Sie, 20 Minuten so zu verweilen.
Um die Meditation zu beenden, können Sie tief einatmen und die Augen langsam wieder öffnen.

Tragen Sie während der Meditation bequeme Baumwollkleidung, vorzugsweiße keine Leder- oder Metallgegenstände. Schalten Sie Ihr Handy aus oder auf Flugmodus und genießen Sie die Stille.


Eine typische Vata-Krankheit ist Parkinson. Herr Ray hat sich mehrere Jahre umfassend mit der Krankheit beschäftigt und einige Yogamethoden entwickelt, die ein besseres Leben mit Parkinson ermöglichen können. Seine Erfahrungen und Tipps teilt er in seinem neu erschienenen Buch mit:
Ein besseres Leben mit Parkinson” durch Ayurveda und Yoga

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Raja Ray

Yoga- und Meditationslehrer und Ayurveda-Therapeut im Parkschlösschen

Raja Ray stammt aus Indien und schloss im Jahr 2002 in einem Ashram in Kerala seine Ausbildung zum Yogalehrer ab. Anschließend ließ er sich zum Ayurveda-Therapeuten ausbilden und begann ab 2009 mit der Entwicklung eines Yoga Programms zur Behandlung von Parkinson und anderen neurologischen Krankheiten an einem Krankenhaus in Hattingen. Seit 2012 ist Herr Ray im Ayurveda Parkschlösschen als Yoga- und Meditationslehrer und Ayurveda-Therapeut tätig.

MailE-Mail an Raja Ray verfassen