Winterfit mit Ayurveda

Kommen Sie gesund durch den Winter dank Sesamöl | Ayurveda Parkschlösschen Health Blog

Stärken Sie Ihr Immunsystem mit Sesamöl

Der Ayurveda kennt viele Methoden, wie das Immunsystem gestärkt und auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden kann. Ein einfacher Tipp, der problemlos in den Alltag integriert werden kann, ist die Stärkung der Nasenschleimhäute mit Sesamöl.

Anwendung
Tauchen Sie den kleinen Finger in warmes Sesamöl und führen Sie diesen in die Nasenlöcher, um die Schleimhäute damit zu benetzen. Drücken Sie nun die Nase mit Daumen und Zeigefinger leicht zusammen und ziehen Sie dann die Luft durch die Nase kräftig ein. Diese Methode schützt die Nasenschleimhäute vor Austrocknung und wehrt zusätzlich Bakterien und Viren ab.

Laut Ayurveda wird die Nase dem Dosha Kapha zugeschrieben. Kapha und Vata herrschen im übergehenden Winter auch in der Umwelt vor (windig → Vata; kalt/feucht → Kapha). Die Behandlung der Nasenschleimhäute mit Sesamöl gleicht Vata und Kapha aus.

print
Kategorie Hausmittel
Vanita Kansal

Frau Kansal schloss ihr 6-jähriges Ayurveda Studium in Indien im Jahr 2006 ab. Anschließend war sie als Dozentin tätig und arbeitete bis 2007 als Ayurveda Medizinerin in indischen Ayurveda Krankenhäusern. 2008 kam sie nach Deutschland und absolvierte im Jahr 2016 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin. Seit 2012 ist Frau Kansal im Ayurveda Parkschlösschen tätig. Intensive Sanskrit- und Yogastudien verleihen ihr ein tiefes ayurvedisches Wissen.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Im Winter sollte man versuchen alle Vata-erhöhenden Speisen und Aktivitäten zu meiden. Das sind dann meist kaltes oder ungekochtes Essen. Besser auf gut verträgliche und erwärmenden Lebensmittel wie Nüsse, Trockenfrüchte und vielleicht sogar ein wenig Wein im Winter zurückgreifen. Auch wenn es nicht immer gelingt versuche ich darauf im Alltag zu achten.

    • Irina Fenov
      Irina Fenov

      Vielen Dank für Ihren Kommentar, liebe Elisabeth! Durch eine Pitta-anregende Ernährung kann der Stoffwechsel zudem angekurbelt werden – das Essen sollte also mit entsprechenden Gewürzen reichlich verfeinert werden 😉

      Herzlichst,
      Irina Fenov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.