Dem Herbst-Blues entkommen!

Ein kleiner Guide für Ihr Wohlbefinden.

Der Herbst ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Die Natur hüllt sich in ein berauschendes Farbenkleid, der Morgentau glitzert in der noch leicht wärmenden Sonne, Nebelschwaden ziehen über die Felder. Trotzdem empfinden manche Menschen gerade diesen Übergang vom pulsierenden Sommer hin zum dunklen, kalten Winter als belastend und schwierig.

Der Ayurveda hat tolle Empfehlungen, uns jetzt entsprechend vorzubereiten, denn während des herbstlichen Wandels benötigt besonders das Dosha Vata unsere Aufmerksamkeit. Unabhängig vom persönlichen Konstitutionstyp erhöht sich bei allen Menschen zu dieser Zeit das Vata im Organismus, daher ist der Jahreszeitenwechsel ein guter Zeitpunkt, um besonders auf sich zu achten und für das eigene Wohlbefinden zu sorgen.

Wir haben für Sie ein paar Wohlfühltipps zusammengetragen, die Sie ganz einfach in Ihren Alltag integrieren können:

Eine gute Tasse Tee!

Wenn es draußen stürmt und der Himmel wolkenverhangen ist, gibt es nichts Schöneres, als die kalten Hände an einer heißen Tasse Tee zu wärmen. Tees mit wärmenden Kräutern und Gewürzen, wie zum Beispiel Kreuzkümmel, Koriander, Fenchel, Ingwer, Zimt und Süßholz, wärmen uns ganz wunderbar von innen. Auch der Vata-Tee aus dem Shop des Ayurveda Parkschlösschens ist eine ganz tolle Möglichkeit, sich gerade im Herbst etwas Gutes zu tun.
Hier finden Sie unseren Vata-Tee >>

Eine wärmende Mahlzeit!

Entscheiden Sie sich im Herbst besonders für wärmende Lebensmittel. Diese sollten die Geschmacksrichtungen süß, sauer und salzig besitzen, da diese Vata reduzieren. Karotten, Kürbis, Fenchel, rote Bete, Zucchini, Pflaumen, Trauben, Dinkel, Hafer, Basmatireis, sowie Samen und Nüsse sind hier besonders empfehlenswert. Gewürze wie Zimt, Ingwer, Muskat, Kardamom, Kreuzkümmel und Safran gleichen ebenfalls Vata aus und haben wärmende Eigenschaften.
Hier finden Sie passende Produkte für ein ausgeglichenes Vata >>

Ein kraftspendender Spaziergang!

Der Herbst lädt zu ausgedehnten Spaziergängen durch die bunte Natur ein – nutzen Sie diese Möglichkeit, um etwas Kraft zu schöpfen. Anstatt durch belebte Straßen zu schlendern, ist der Wald ein perfekter Kraftort. Lehnen Sie sich eine Weile an einen mächtigen, starken Baumstamm an und konzentrieren Sie sich auf Ihre Umwelt. Wie fühlt sich der Halt des Baumes an, wenn Sie tief ein- und ausatmen? Spüren Sie den Wind auf Ihren Wangen? Wärmt ein leichter Sonnenstrahl Ihre Haut? Welche Geräusche können Sie wahrnehmen? Singen Vögel oder ist es eher still? Welche Düfte strömen auf Sie ein? Riecht es nach feuchtem Moos und kühlem Waldboden? Nehmen Sie all diese Eindrücke in sich auf und spüren Sie in sich hinein. Denn diese Achtsamkeitsübung tut Ihrer mentalen Widerstandskraft gut und hilft Ihnen zusätzlich dabei, sich neuen Situationen – wie der neuen Jahreszeit – besser anzupassen.

Eine gesunde Einschlafhilfe!

Achten Sie in den Herbstmonaten auf ausreichend Schlaf. Besonders in der kalten Jahreszeit benötigt der Körper mehr Ruhe, als im Frühjahr oder Sommer. Durch das in dieser Zeit vermehrt ausgeschüttete Melatonin fühlen wir uns früher müde und sollten daher auch zeitiger zu Bett gehen. Bereiten Sie ca. eine Stunde vor der Bettruhe eine wärmende Schlafmilch zu, diese beruhigt den Geist und fördert das Einschlafen.
Eine Rezeptanleitung finden Sie hier >>
Unsere Schlafmilch Gewürzmischung bestellen Sie einfach in unserem Shop >>

Und unser letzer Tipp: Ein Lächeln – und zwar für 60 Sekunden!

Vera F. Birkenbihl gründete die heutige Akademie für Brain-Management und hatte eine simple aber grandiose Botschaft: Wenn Sie 60 Sekunden lächeln, fühlen Sie sich besser, ganz egal, ob das Lächeln nur aufgesetzt ist. Denn laut Birkenbihl drückt bei dieser „Übung“ ein Muskel auf einen Nerv, der unserem Gehirn signalisiert, dass wir gute Laune haben. Schon nach 10 Sekunden habe man die größten Probleme weggelacht, 60 Sekunden sollten jedoch in jedem Fall durchgehalten werden. Vielleicht testen Sie diese Übung auf Ihrem nächsten Spaziergang durch den Herbstwald….

Wir wünschen Ihnen mit einem Lächeln eine schöne Herbstzeit!

print
Kategorie Gesundheit, Lifestyle

Frau Kansal schloss ihr 6-jähriges Ayurveda Studium in Indien im Jahr 2006 ab. Anschließend war sie als Dozentin tätig und arbeitete bis 2007 als Ayurveda Medizinerin in indischen Ayurveda Krankenhäusern. 2008 kam sie nach Deutschland und absolvierte im Jahr 2016 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin. Seit 2012 ist Frau Kansal im Ayurveda Parkschlösschen tätig. Intensive Sanskrit- und Yogastudien verleihen ihr ein tiefes ayurvedisches Wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.