Die Herstellung von gereiftem Sesamöl

Herstellung von gereiftem Sesamöl | Ayurveda Parkschlösschen Health Blog

Zur täglichen Reinigung: gereiftes Sesamöl

Zutaten
Verwenden Sie zur Herstellung ausschließlich biologisches, kaltgepresstes Sesamöl.

Zubereitung
Geben Sie das gesamte Öl in einen Topf und erhitzen Sie es kurz auf 100°C. Die nötigen 100°C sind erreicht, wenn kleine Wassertropfen, die man auf die Oberfläche spritzt, zerplatzen.
Anschließend das Öl abkühlen lassen und in eine Flasche abfüllen. Lagern Sie es kühl und lichtgeschützt.

Das kalt gepresste gereifte Sesamöl ist zur Körpermassage und als Mundspülung geeignet und hat laut Ayurveda eine reinigende Wirkung. Für die Verwendung bei einer Massage erwärmen Sie das Öl portionsweise vorsichtig auf Körpertemperatur.


Weiteres Basiswissen, Empfehlungen und Tipps aus dem Ayurveda finden Sie in unserem Parkschlösschen Praxisbuch “Ayurvedische Heilkunst”. Sie können das Buch in unserem Onlineshop erwerben >>

Eine Anleitung zur ayurvedischen Mundpflege am Morgen (Gandusha) finden Sie außerdem hier >>

print
Kategorie Hausmittel
Vanita Kansal

Frau Kansal schloss ihr 6-jähriges Ayurveda Studium in Indien im Jahr 2006 ab. Anschließend war sie als Dozentin tätig und arbeitete bis 2007 als Ayurveda Medizinerin in indischen Ayurveda Krankenhäusern. 2008 kam sie nach Deutschland und absolvierte im Jahr 2016 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin. Seit 2012 ist Frau Kansal im Ayurveda Parkschlösschen tätig. Intensive Sanskrit- und Yogastudien verleihen ihr ein tiefes ayurvedisches Wissen.

3 Kommentare

    • Vanita Kansal
      Vanita Kansal

      Liebe Frauke,
      das Öl wird durch das Erhitzen (= reifen) feiner und kann dadurch besser in die Haut oder Mundschleimhäute (beim Ölziehen) einziehen. Laut Ayurveda kann gereiftes Öl zudem mehr Toxine binden, da die Molekülstruktur verändert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.