Lauwarmer Avocado-Spargelsalat mit Karottenheu und schwarzem Quinoa

Ayurveda Rezept: Avocado-Spargel-Salat an Karottenheu und schwarzem Quinoa | Ayurveda Parkschlösschen Health Blog

(für 4 Personen)

Avocado-Spargel-Salat

1,2 kg weißer Spargel
4 reife Avocados
1 große rote Paprika
20 Kirschtomaten
1 Limette, geviertelt
1 gehäufter EL Pinienkerne
1 gehäufter EL Pistazien
1 gehäufter EL vegetarisches Brühpulver
1 gehäufter EL Estragon, gefriergetrocknet
1 Bund Kerbel, fein gehackt
½ TL grobe Chiliflocken
200 ml Orangensaft
1 EL Olivenöl
1 kleiner Apfel, geviertelt
1 kleine Schalotte, halbiert
2 gehäufte EL Stärke

Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schalen in ca. 1,5 l Wasser mit Limette, Apfel und Schalotte auskochen. Paprika entkernen, schälen und in Stücke schneiden. Kirschtomaten halbieren. Den Spargel in der Abkochung al dente kochen und herausnehmen. Das restliche Spargelwasser mit Orangensaft, vegetarischer Brühe und Kerbel aufkochen und mit Stärke binden (muss relativ dick sein). Pinienkerne, Pistazien und Paprika in Olivenöl anrösten. Spargel, Pinienkerne, Pistazien, Paprika, Chili, Estragon in eine Schüssel geben und mit der gebundenen Brühe übergießen. Avocados schälen, in mundgerechte Stücke schneiden, mit den Kirschtomaten zum Spargel geben.

Karottenheu

2 große Karotten
1 g Safranpulver
1 Prise Salz
100 ml Orangensaft
etwas Wasser

Karotten putzen und in sehr feine, lange Streifen schneiden. Im Orangensaft mit Safran, Salz und etwas Wasser in einer zugedeckten Pfanne al dente kochen.

Schwarzes Quinoa

80 g Quinoa in Salzwasser ca. 1 Stunde weich kochen.


Tipps für die Doshas: Spargel gilt im Ayurveda als eines der gesündesten Gemüse. Er gleicht alle drei Doshas aus. Avocado mit seinen vielen guten ätherischen Ölen erhöht Kapha leicht, was durch das Chili, die Tomaten, die Karotten und den Orangensaft wieder ausgeglichen wird.
Quinoa ist eines der Kapha-reduzierendsten Rundgetreide, demnach hervorragend im Frühling, um das verbliebene Kapha des Winters zu reduzieren.

print
Kategorie Hauptgerichte
Eckhard Fischer

Während seiner Ausbildung zum Ayurveda-Therapeuten in Indien kochte Herr Fischer für die ausbildenden Ayurveda Ärzte und entdeckte auf diese Weise seine Leidenschaft für die ayurvedische Küche. Auf Reisen rund um den Erdball lernte er verschiedene traditionelle Volksküchen kennen, deren kulinarisches Wissen seine eigenen Kochkünste stark beeinflussten. Von 1993 bis 2016 war er Küchenchef im Ayurveda Parkschlösschen und prägte von Anfang an die exquisite Küche des Hauses. Seit September 2016 befindet sich Herr Fischer im wohlverdienten Ruhestand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.