Ayurveda in Zeiten des Coronavirus

Die aktuelle Situation erinnert uns daran, wie wichtig die Gesundheitsvorsorge und ein starkes Immunsystem sind. Der Ayurveda als ganzheitliches Medizinsystem empfiehlt seit jeher gewisse Maßnahmen, um Krankheiten vorzubeugen und bis ins hohe Alter gesund und glücklich zu bleiben.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige ayurvedische Tipps für Ihre Gesundheit mit an die Hand geben, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihr Immunsystem zu stärken und möglichst gesund durch diese Zeit zu kommen.

Tipp 1: Ayurveda Detox mal anders

Seit Jahrtausenden gilt der Frühling als Fastenzeit. Viele Menschen verzichten auf bestimmte Nahrungsmittel oder durchlaufen eine tiefgreifende Reinigungskur, wie z.B. die Panchakarma Kur. Leider hat unser Ayurveda Detox & Health Resort aktuell für Sie geschlossen und wir bedauern sehr, Sie nicht vor Ort durch Ihre Kur begleiten zu können.

Aber auch Zuhause können Sie jetzt etwas Gutes für sich tun. Diese Zeit des Innehaltens bietet sich nämlich bestens an, um Detox auf anderen Ebenen durchzuführen. Wie wäre es z.B. mit „Detox your Home“: Kleiderschrank aufräumen und alles aussortieren, was nicht mehr getragen wird; Bücher in Regale sortieren und nur noch die Lieblingsbücher aufheben; Akten ordnen und evtl. entsorgen; Kosmetik- und Pflegeprodukte aussortieren; Handydaten bereinigen und alles löschen, was nutzlos Speicherplatz wegnimmt; Foto löschen, die verwackelt oder doppelt sind und wertvolle Erinnerungen auf ein Speichermedium ziehen; und so weiter und so fort.
Denn eins ist klar: Ein entrümpeltes Umfeld führt auch zu einem Gefühl von innerer Klarheit und Freiheit. Und falls Sie sich zutrauen, einen oder mehrere Tage zu schweigen (Rede-Detox) kann dies auch sehr erholsam sein. Probieren Sie es aus 😉

Die aussortierten Kleider/Produkte/Bücher usw. müssen selbstverständlich nicht weggeworfen, sondern können einfach gespendet oder verschenkt werden. Damit tun Sie auch Ihren Mitmenschen eine große Freude.

Tipp 2: Das Verdauungsfeuer Agni unterstützen

Warum ist die Frühlingszeit eigentlich Hauptfastenzeit? Im Winter, wenn es draußen kalt ist, schaltet unser Körper automatisch seine innere Heizung (Agni = Feuer) an. Das wiederum kurbelt die Verdauung an, wir verspüren mehr Hunger und die Verdauungskraft steigt. Sobald sich der Frühling ankündigt, wird das Verdauungsfeuer Agni ein wenig schwächer, bis es dann später im heißen Hochsommer nur noch leicht lodert. Entsprechend ist der Frühling eine Art Übergangszeit von viel auf weniger Agni.

Darum sollten Sie jetzt vorsichtig sein: Verpassen Sie bei all der Zeit zu Hause nicht, sich genügend zu bewegen, um Ihr Verdauungsfeuer ideal zu unterstützen! Zudem sollten Sie auf Ihre Verdauung hören, nur mit Hunger esse und die Mahlzeiten evtl. verkleinern. Wenn Sie möchten, können Sie sogar an einigen Tagen das Frühstück oder Abendessen komplett ausfallen lassen oder ein paar Tage abends nur eine leichte Suppe zu sich nehmen, damit Sie Ihren Magen-Darm-Trakt entlasten.

Tipp 3: Positive Einstellung etablieren

Bedenken Sie stets, dass Angst und Stress die mitunter größten Immunschwächen hervorrufen. Darum empfehlen wir Ihnen, sich genügend positive und bestärkende Gegenpole zu den vielen Negativnachrichten, Sorgen und Ängsten zu schaffen. Machen Sie am besten jeden Tag Dinge, die Ihnen Spaß machen und Sie auf komplett andere Gedanken bringen. Nehmen Sie sich zum Ziel, jeden Abend mit der Zuversicht und einem tiefen Vertrauen, dass alles gut für Sie und Ihre Liebsten ausgehen wird, ins Bett zu gehen. Denn guter Schlaf sowie eine positive Haltung dem Leben stärken Ihr Immunsystem maßgeblich und sind Ihnen somit eine große Stütze. Lesen Sie dazu auch die Beiträge aus unserer Glücksapotheke >>

Tipp 4: Gesundheitsvorsorge dank ayurvedischem Lebensstil

Leben Sie bereits ayurvedisch, also optimal an Ihr Naturell angepasst und im Einklang mit der Natur, damit Sie Ihr Maximum an Energie, Gesundheit und mentaler Stärke erreichen?
Wenn nicht, dann ist jetzt der beste Zeitpunkt, um damit zu beginnen. Denn ein gesundes Leben bringt einen widerstandsfähigen und energiegeladenen Körper hervor und dieser ist gerade jetzt besonders wichtig.
Als Anleitung zu einem ayurvedischen Leben empfehlen wir Ihnen gerne die Videos auf unserem YouTube-Kanal, die Blogartikel unserer Ayurveda Experten oder lassen sich von mir bei der Umsetzung persönlich begleiten. Denn genau dafür haben wir den Mein Ayurveda Lifestyle Onlinekurs entwickelt, der Ihnen in 3 Modulen über 5 Wochen lang dabei hilft, Ihren Lebensstil optimal aufzustellen und an Ihre innere Weisheit anzupassen – Spaß und Genuss inklusive!

Tipp 5: 3 Schritte, mit denen Sie gleich heute beginnen können

Vielleicht haben Sie diese Ayurveda Tipps bereits mehrfach gehört, aber wir können sie nicht oft genug empfehlen! Und wenn nicht jetzt die perfekte Zeit zum Ausprobieren möglicher neuer Alltags-Routinen ist, wann dann? Für diese drei Lifestyle Tipps benötigen Sie nichts weiter zu besorgen, Sie können direkt heute loslegen.

1) Trinken Sie morgens direkt nach dem Aufstehen einen halben Liter lauwarmes (nicht zimmerwarmes, kaltes oder heißes) Wasser. Wenn Sie möchten, können Sie dazu auch Ihren Kaffee oder Tee trinken, probieren Sie es aus. Warten Sie danach unbedingt ein echtes Hungergefühl ab, bevor Sie frühstücken. Aus Erfahrung setzt dieses frühestens 50 Minuten danach ein. Das warme Wasser wird Ihren Körper mit essenzieller Flüssigkeit versorgen und gleichzeitig die morgendliche Darmentleerung ankurbeln.

2) Versuchen Sie, Getränke nicht zusammen mit den Mahlzeiten aufzunehmen, da so das Verdauungsfeuer Agni „gelöscht“ wird. Für manche ist dies selbstverständlich, für andere erst einmal ungewohnt. Probieren Sie, nichts direkt vor, zu und eine Weile (ca. 30-60 Minuten) nach den Mahlzeiten zu trinken. Sie werden merken, wie gut es Ihnen tut und wie viel besser Ihre Verdauung funktioniert.

3) Essen Sie Ihre Hauptmahlzeit mittags. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, um es endlich zu probieren. Mittags haben wir unsere Hauptverdauungskraft und wenn nicht über Jahre anders antrainiert oder durch Stress bei der Arbeit bzw. durch Schichtarbeit unterdrückt, auch den größten Hunger. Sollten Sie Ihre Hauptmahlzeit bisher immer auf den Abend gelegt haben, probieren Sie es nun aus, mittags frisch zu kochen und die größte Mahlzeit einzunehmen. Sie werden erst nach einer Weile merken, welchen positiven Unterschied dies macht.

Machen Sie sich keinen Stress und setzten Sie nach Belieben einen Schritt nach dem anderen um. So können Sie auch genau zuordnen, wodurch Sie sich auf welche Art besser in Ihrem Körper fühlen.

Kommen Sie gesund durch die Zeit, wir stehen Ihnen hier im Blog und auf unseren Social-Media-Kanälen gerne für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung.

Ihre Carina Preuß

print
Kategorie Lifestyle
Carina Preuß

Frau Preuß schloss ihr internationales Hotelmanagement-Studium an der École hotelière de Lausanne 2011 erfolgreich ab. Nach Stationen in der gehobenen Hotellerie, u.a. in der Schweiz, Mexiko und auf Teneriffa, trat sie in das Familienunternehmen Ayurveda Parkschlösschen ein. Hier durchlief sie im Zuge einer professionellen Einarbeitung in den Hotelbetrieb zunächst die verschiedenen Abteilungen des Hauses. Frau Preuß ist Ayurveda Lifestyle Coach und Yogalehrerin. 2017 übernahm sie schließlich die Position der Geschäftsführerin des Ayurveda Parkschlösschens von ihrer Mutter Brigitte Preuß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.