Die Immunkraft “Ojas”

Geschrieben von:  |  Kategorie: Basiswissen Ayurveda |  Schlagwörter: , , ,
05.01.2014
Beitrag teilen:
FacebookLinkedInShare
Sanskrit_AyurvedaParkschloesschen

Ojas wird aus der Essenz aller Körpergewebe gebildet, so wie Honig die Essenz der Blüten ist, welche die Bienen sammeln.
- Caraka Samhita, Sutra Sthana, Kapitel 30, Vers 7 -

Ohne Ojas gibt es kein Leben. Es markiert den Beginn der Bildung des Embryos, wenn es in dessen Herz dringt, und spielt eine wichtige Rolle in der Erhaltung der Gesundheit, wobei es mit Widerstandskraft gegen Krankheit und Zerfall, der Immunität, verglichen werden kann.

Ojas = reinste physiologische Essenz aller Körpergewebe, Lebenselixier, -kraft, Immunität

Aus: Hans H. Rhyner: Das Neue Ayurveda Praxis Handbuch. Königsfurt Urania 2011.

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Hans-Heinrich Rhyner, PhD/Indien

Heilpraktiker und Naturarzt für Ayurveda-Medizin (Schweiz)

Nach intensiven vedischen Studien und einer daran anschließenden traditionellen Ausbildung zum Ayurveda-Mediziner in Indien, ließ sich Herr Rhyner zunächst in der Schweiz nieder. Dort leitete er eine Ayurveda Klinik und war als Heilpraktiker tätig. Neben der Gründung und Leitung internationaler Ayurveda-Häuser in Indien und Österreich, betreibt Herr Rhyner seit 1991 die Schweizer Praxis für Ayurveda Medizin und seit 1999 das Wiener Ayurveda Centrum. Darüber hinaus ist er seit 2001 als Dozent in der Ärzte-Ausbildung der Europäischen Akademie für Ayurveda (EAA) tätig. Herr Rhyner unterstützt das Mediziner-Team im Parkschlösschen seit 2012.

MailE-Mail an Hans-Heinrich Rhyner, PhD/Indien verfassen