Schlafstörungen aus ayurvedischer Sicht

Geschrieben von:  |  Kategorie: Basiswissen Ayurveda |  Schlagwörter: , , , ,
01.07.2010
Beitrag teilen:
FacebookGoogle+LinkedInShare
Gesunder Schlaf im Ayurveda

Laut Ayurveda ist die grundlegende Ursache einer jeden Schlafstörung die Störung des Doshas Vata.
Sie kann aus falschen Essgewohnheiten, übermäßigem Denken und Reden, Bewegungsmangel und/oder schlechten Schlafgewohnheiten resultieren. Fehlender sportlicher Ausgleich bei Stress, Überlastung und psychischen Problemen kann neben den Schlafstörungen zusätzlich zu Energielosigkeit, Ängstlichkeit, Kummer, Ärger und Nervosität führen.

Bei einer reinen Vata-Schlafstörung manifestieren sich oft weitere gesundheitliche Beeinträchtigungen, wie steife Gelenke und Gliedmaßen, Rücken- oder Kopfprobleme, Trockenheit, Verstopfung, Verwirrtheit, wenig Energie und Erschöpfung.

Vata-Störungen können zusätzlich auch die gesunde Balance der anderen Doshas beeinflussen. Weitere Probleme sind dann die Folge und andere Symptome wie beispielsweise Schwitzen, Durst, Reizbarkeit, und/oder hoher Blutdruck treten auf. Übergewicht, Steifheit und/oder Darmträgheit können folgen.

Durch die tiefgehende, ganzheitliche Diagnostik des Ayurveda können die vielschichtigen und unterschiedlichen Ursachen aufgedeckt und im Rahmen einer äußerst individuellen Therapie behandelt werden.


Hier finden Sie weitere Informationen zu Detox mit Ayurveda und die damit verbundenen Kuren im Ayurveda Parkschlösschen >>>

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Vanita Kansal

Heilpraktikerin und Ayurveda Medizinerin, „Bachelor of Ayurvedic Medicine“ (Indien)

Frau Kansal ist seit 2012 Teil des Mediziner Teams im Ayurveda Parkschlösschen. Zuvor arbeitete sie als Gästebetreuerin in unserem Haus. Frau Kansal stammt aus Indien und schloss ihr Studium nach 6-jähriger Ausbildung im Jahr 2006 ab. Anschließend war sie als Dozentin am Mai Bhago Ayurvedic College tätig und arbeitete bis 2007 als Ayurveda Medizinerin in indischen Spezialkliniken und Krankenhäusern. Intensive Sanskrit- und Yogastudien verleihen ihr ein tiefes ayurvedisches Wissen. 2008 kam Sie nach Deutschland und absolvierte im Jahr 2016 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin.

MailE-Mail an Vanita Kansal verfassen