Ashwagandha-Shatavari-Aphrodisiakum für Männer & Frauen

Ayurveda & Schwangerschaft | Ayurveda Parkschlösschen Health Blog

Ashwagandha, die Schlafbeere, und Shatavari, eine mit unserem Spargel verwandte Pflanzenart, sind im Ayurveda für ihre aphrodisierende Wirkung bekannt.

Rezeptur:

1 TL (Männer) bzw. ½ TL (Frauen) Ashwaganda-Churna
½ TL (Männer) bzw. 1 TL (Frauen) Shatavari-Churna
25-50 ml Milch
3 Fäden Safran
1 Msp. Muskatnuss
1-3 TL Sharkara, je nach Geschmack
50 ml Mandelmilch
400 ml Wasser

Die beiden Churnas und Muskatnuss in 400 ml Wasser auf 100 ml einköcheln, Milch und Safran kurz vor dem Herunternehmen von der Flamme zugeben, 1-2 Minuten mitköcheln. Durch ein Metallsieb seihen und die Mandelmich zugeben. Das Ganze möglichst einige Minuten gut verrühren. Am Besten warm und am selben Abend trinken.

print
Kategorie Getränke, Hausmittel

Nach Medizinstudium und Promotion bildete sich Dr. Bigus zunächst in Naturheilverfahren, Schmerztherapie und Homöopathie fort. 2004 absolvierte er eine Fortbildung zum Ayurveda Mediziner sowie 2005 eine Weiterbildung zum Ayurveda-Therapeuten, wodurch er sein tiefes medizinisches und therapeutisches Wissen abrundete. Seit Mai 2010 gehört Herr Dr. Bigus zum Ayurveda Mediziner Team des Parkschlösschens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.