ABC der Ayurveda-Anwendungen

Ayurvedische Spezial-Anwendungen | Ayurveda Parkschlösschen Health Blog

Spezial Anwendungen

Neben den traditionellen ayurvedischen Synchron-Massagen, die von zwei Therapeuten gleichzeitig 4-händig ausgeführt werden, können je nach Indikation auch Spezial-Anwendungen angewendet werden. Häufig handelt es sich dabei um lokale (Teil-)Massagen und spezielle Öl-Behandlungen, bei denen verschiedene Kräuteröle zum Einsatz kommen.

Einige Beispiele:

Padabhyanga

Padabhyanga ist eine Bein- und Fußmassage, die zu tiefer Entspannung führt. Gerade für gestresste Menschen, die unter mentalen Belastungen leiden, ist diese Massage ideal, um zur Ruhe zu kommen.

Svedana

Svedana ist ein traditionelles Kräuterdampfbad und wird meist im Anschluss an ein Abhyanga oder Vishesh (ähnlich dem Abhyanga, jedoch mit mehr Druck und Dynamik) angewendet. Durch die feuchte Wärmebehandlung in einer Art „Schwitzkasten“ werden die durch die Massagen gelösten Stoffe abtransportiert und ausgeschwitzt.

Shirodhara

Shirodara ist ein Öl-Stirnguss, der einen besonders beruhigenden Effekt auf das gesamte vegetative Nervensystem ausübt. Der Stirnguss wird als harmonisierend und ausgleichend beschrieben, besonders bei neurovegetativen Störungen und Stressfolgen.


Hier finden Sie eine Auflistung aller Ayurveda Behandlungen im Ayurveda Parkschlösschen >>

print
Kategorie Basics

Frau Lehlbach war zunächst als Erzieherin tätig, bevor sie sich ab 1993 zur Ayurveda-Therapeutin ausbilden ließ. 1997 folgte eine intensive fünfjährige Ausbildung zur Yogalehrerin in Frankreich. Seit 1998 ist Frau Lehlbach Teil des Ayurveda Parkschlösschen Teams. Sie arbeitet als Ayurveda-Therapeutin und Yogalehrerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.