Ayurvedische Ernährung im Herbst

Geschrieben von:  |  Kategorie: Ernährungstipps |  Schlagwörter: , , , , ,
27.09.2015
Beitrag teilen:
FacebookGoogle+LinkedInShare
Herbst_Blaetter_AyurvedaParkschloesschen

Im Herbst empfiehlt sich besonders eine Kraft spendende und ausgleichende Ernährung. Warme und vitaminreiche Nahrung, sowie süße, bittere und zusammenziehende Gewürze helfen, den Stoffwechsel auszugleichen. Sie können im Herbst ruhig etwas kräftiger und reichhaltiger essen. Ist die Nahrung zu leicht, kann das starke Verdauungsfeuer Agni das Dosha Vata aus dem Gleichgewicht bringen. In der Ernährung sollte man deshalb alles vorziehen, was Vata-beruhigend und regulierend wirkt.

Bevorzugen Sie in jedem Fall warme und nahrhafte Speisen, Milchprodukte (außer Joghurt), Nüsse, Hühnersuppe, Fleisch (in Maßen) und Frischwasserfisch. Besonders empfehlenswert sind auch eingeweichte Trockenfrüchte.

Vata-reduzierendes Gemüse:

Kürbis, Süßkartoffel, Zucchini, rote Bete, grüne Bohnen, Gurke, Karotte, Artischocke

Vata-reduzierende Früchte:

Trauben, Pflaume, Pfirsich, Papaya, Ananas, Banane, Beeren, Aprikose, Mango

Vata-reduzierende tierische Produkte:

Muschel, Fisch, weißes Geflügel, Ei, Rind, Ente

Vata-reduzierende Beilagen:

Reis, Weizen, Hafer, Amaranth

Zum Würzen sollten Sie folgendes verwenden:

Zimt, Fenchel, Anis, Muskat, Kümmel, Kardamom, Süßholz, Nelken, Vanille, frischen Ingwer, Petersilie und Basilikum

Die Gewürzzubereitung „Vata Balance“ vereint alle Vata-reduzierenden Eigenschaften und ist besonders einfach in der Handhabung. Einfach nach dem Kochen über die Speisen streuen! Hier können Sie die Vata-Gewürzmischung beziehen >>>


In der Rubrik “Ayurvedische Rezepte” finden Sie tolle Rezepte zu köstlichen Herbstgerichten, wie z.B. unsere Kürbissuppe mit würzigen Mangowürfeln >>>

drucken

2 thoughts on “Ayurvedische Ernährung im Herbst”

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Eckhard Fischer

ehemaliger Küchenchef im Parkschlösschen

Während seiner Ausbildung zum Ayurveda-Therapeuten kochte Herr Fischer für indische Ärzte, die der Ausbildung beiwohnten und entdeckte auf diese Weise seine Leidenschaft für die ayurvedische Küche. Auf Reisen rund um den Erdball lernte er verschiedene traditionelle Volksküchen kennen, deren kulinarisches Wissen seine eigenen Kochkünste stark beeinflusst. Von 1993 bis 2016 war er Küchenchef im Ayurveda Parkschlösschen und prägte von Anfang an die exquisite und ausgefallene Küche in diesem Haus. Seit September 2016 befindet sich Herr Fischer im wohlverdienten Ruhestand.

MailE-Mail an Eckhard Fischer verfassen