Die Meditation mit Mudras

Geschrieben von:  |  Kategorie: Basiswissen Ayurveda, Yoga & Entspannung |  Schlagwörter: , , ,
27.12.2015
Beitrag teilen:
FacebookGoogle+LinkedInShare
Meditation mit Mudras

Bei der Meditation handelt es sich um eine Methode, die Körper, Geist und Seele gleichermaßen stärkt und heilt. Währenddessen spielt die Haltung der Hände (Sanskrit: Mudra) eine wichtige Rolle, da sie den inneren Standpunkt oder einen Gedanken ausdrückt. Für den Meditierenden dient die Mudra als Unterstützung auf dem Weg in die innere Stille und drückt seine Absicht aus. Sie symbolisiert somit den Schlüssel zur gewünschten Kraft und bringt diese ins Fließen.
Durch den leichten Fingerdruck werden laut der ayurvedischen Lehre lebenswichtige Vitalpunkte, die Marma-Punkte, stimuliert.

IMG_3627

Beim Jnana Mudra berührt der Daumen den Zeigefinger

  • Stimuliert den Kreislauf, den Tastsinn, das Nervensystem und das Gehirn
  • Erhöht die Intelligenz
  • Eröffnet neue spirituelle Horizonte

Varun Mudra

Beim Varun Mudra berührt der Daumen den kleinen Finger

  • Stimuliert den Geschmackssinn
  • Stärkt das Element Wasser im Körper

Prithvi Mudra

Beim Prithvi Mudra berührt der Daumen den Ringfinger

  • Kräftigt die Fingernägel, Haare, Muskeln und Knochen
  • Strafft die Haut
  • Verbessert den Geruchssinn

Shunya Mudra

Beim Shunya Mudra berührt der Daumen den Mittelfinger

Hilft bei:

  • Schlaflosigkeit
  • Gedächtnisproblemen
  • Depressionen

Prana Mudra

Beim Prana Mudra berührt der Daumen den kleine Finger und den Ringfinger

  • Erhöht Energie und Vitalität
  • Verschafft Innere Klarheit
  • Verbessert die Sehkraft

Apana Mudra

Beim Apana Mudra berührt der Daumen den Mittel- und Ringfinger

  • Reinigt und entgiftet den Körper
  • Stärkt das Selbstbewusstsein
  • Fördert Geduld und innere Harmonie

Hier finden Sie eine kleine ayurvedische Meditationsanleitung, bei der die Mudras angewendet werden können >>>

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Vanita Kansal

Heilpraktikerin und Ayurveda Medizinerin, „Bachelor of Ayurvedic Medicine“ (Indien)

Frau Kansal ist seit 2012 Teil des Mediziner Teams im Ayurveda Parkschlösschen. Zuvor arbeitete sie als Gästebetreuerin in unserem Haus. Frau Kansal stammt aus Indien und schloss ihr Studium nach 6-jähriger Ausbildung im Jahr 2006 ab. Anschließend war sie als Dozentin am Mai Bhago Ayurvedic College tätig und arbeitete bis 2007 als Ayurveda Medizinerin in indischen Spezialkliniken und Krankenhäusern. Intensive Sanskrit- und Yogastudien verleihen ihr ein tiefes ayurvedisches Wissen. 2008 kam Sie nach Deutschland und absolvierte im Jahr 2016 ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin.

MailE-Mail an Vanita Kansal verfassen