Auberginenragout mit Pistazienreis und Bananenchutney

Geschrieben von:  |  Kategorie: Ayurvedische Rezepte |  Schlagwörter: , , , ,
09.08.2015
Beitrag teilen:
FacebookGoogle+LinkedInShare
Auberginenragout mit Pistazienreis und Bananenchutney

Für das Auberginenragout:

Zutaten
1 Stange Lauch, halbieren, waschen und in Streifen schneiden
1-2 kleine Auberginen, waschen und in grobe Würfel schneiden
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 rote Chilischote, halbieren, Seitenwände und Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden
100 g Pinienkerne
200 ml Kokosmilch
Saft von 1/2 Zitrone
1 Stück frischer Ingwer, schälen und in kleine Würfel schneiden
2 EL Korinthen
1 EL Samba (Indische Gewürzmischung)
1 Zimtstange
1 TL Senfsaat gelb

Zubereitung     
Im heißen Öl die Auberginen rundherum anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Lauchstreifen, Chilischote, Ingwer und Senfsaat zugeben und kurz mitdünsten; Pinienkerne, Samba, Korin­then, Kokosmilch und Zimt zu den Auberginen geben und im offenen Topf bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten kochen; anschließend das Ragout mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschme­cken.

Für den Pistazienreis:

Zutaten
1 EL Ghee
1 TL schwarze Senfsaat
1 EL Pistazien
1 Tasse Basmati Reis
Salz
2 Tassen Wasser

Zubereitung
Das Ghee in einem Topf erhitzen, die Senfsaat und die Pistazien darin anbraten, bis die Senfsaat springt. Nun den Reis zugeben und rühren bis sich das Fett um jedes Reiskorn gelegt hat; danach das Wasser zugeben und mit Salz würzen. Das Ganze aufkochen, mit einem Deckel den Topf verschließen und bei kleiner Hitze ca. 15-20 Minuten ausquellen lassen.

Für das Bananenchutney:

Zutaten
1 EL Ghee
¼ TL Cumin
5 cm Stück Ingwer
1 Zimtstange
Pfeffer, Koriander
2 Bananen
¼ TL Kurkuma
½ EL brauner Zucker
½ TL gemahlene rote Paprika
½ EL Currypulver
½ Chilischote, Seitenwände und Kerne entfernen und klein hacken
¼ l Bananensaft

Zubereitung
Das Ghee erhitzen und alle Zutaten, bis auf die Banane und den Bananensaft, darin leicht anbraten. Die Bananen in Stücke schneiden und dazu geben. Alles gut miteinander verrühren und leicht köcheln lassen. Immer darauf achten, dass es nicht anbrennt. Zum Schluss den Bananensaft zugeben und nochmals kurz durchkochen lassen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Zubereitung und beim Genießen!


Hier finden Sie das Rezept zu einem schmackhaften Paprika-Birnen-Süppchen >>>

drucken

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mailadresse wird nicht öffentlich angezeigt. Pflichtfelder sind mit einem * markiert

Author Über den Autor:

Sascha Weber

Küchenchef im Parkschlösschen

Nach seiner Ausbildung zum Koch verließ Herr Weber seine Heimat Traben-Trarbach an der Mosel, um in seinem Beruf Erfahrungen zu sammeln. Stationen seiner Karriere sind u.a. das Bristol Kempinski in Berlin und das Dorint Hotel in Leipzig. Nach 7 Jahren Wanderschaft kehrte Sascha Weber wieder an die Mosel zurück und unterstützt seit 1998 mit seinem breit gefächerten Fachwissen und einem reichen Erfahrungsschatz das Küchenteam des Parkschlösschens. Was ihn hier von Beginn an fasziniert hat, ist die Vielseitigkeit und Offenheit des Ayurveda, die ihm die Möglichkeit bietet, sich als Koch immer wieder kreativ und innovativ auszuleben. Seit September 2016 ist Herr Weber Küchenchef im Ayurveda Parkschlösschens.

MailE-Mail an Sascha Weber verfassen